Agenda

Wissenschaftscafé Bern 2 sept. 2019

Leben mit Widersprüchen

Montag, 2. September, 17.30–19.00 Uhr, Orell Füssli Buchhandlung im Loeb, 2. Untergeschoss, Event Café, Spitalgasse 47/51, Bern

Weshalb handeln Menschen immer wieder gegen ihr besseres Wissen? Wieso fällt es schwer, von den meisten anerkannte gesellschaftliche Ziele politisch und individuell in die Tat umzusetzen? Weshalb sind Forschungsergebnisse oft nicht der entscheidende Faktor für den demokratischen Prozess? Wie löst man am besten Interessenskonflikte? Wie sollen wir mit Unsicherheit umgehen?



Diskutieren Sie mit:

  • Prof. Dr. Thomas Breu, Direktor Interdisziplinäres Zentrum für Nachhaltige Entwicklung und Umwelt, Universität Bern
  • Mathilde Delley, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Konsumentenverhalten, Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL, BFH
  • Prof. Dr. Marc Eyer, Institutsleiter Sekundarstufe II, PHBern

Moderation: Olivier Aebischer, Historiker und Journalist BR

Programm Wissenschaftscafé Bern

Science at Noon 3 sept. 2019

Big Data and Small Disciplines: Zur Arbeit mit Big Data in geisteswissenschaftlichen Disziplinen

Dienstag, 3. September 2019, 12:15-13:00, Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, Bern

Die digitale Revolution bewirkt nicht nur eine viel schnellere Speicherung grosser Datenmengen, sondern auch einen ganz anderen Zugang zum Wissen, der sämtliche wissenschaftliche Bereiche zum Umdenken auffordert. Dank des Potentials der Simulation für die Gewinnung analog nicht erschliessbarer Erkenntnisse sehen sich die geisteswissenschaftlichen «kleinen Fächer» mit einer erhöhten Sichtbarkeit an der Schnittstelle von Wissenschaft und Öffentlichkeit konfrontiert. In diesem Referat werden einige Beispiele aus der Papyrologie und der Archäologie präsentiert und Schlussfolgerungen für die Positionierung dieser Disziplinen in der gegenwärtigen Wissenschaftslandschaft gezogen.

Referent: Prof. Antonio Loprieno, Ägyptologe, Präsident der Akademien der Wissenschaften Schweiz a+, Präsident ALLEA, ALL European Academies

Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Mehr Informationen zu Science at Noon

Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften SATW 3 sept. 2019

Digital Day, RUZ Baar

Dienstag, 3. September, 08:00-12:15, RUZ Baar, Sihlbruggstrasse 3, 6340 Baar

Am 3. September stellt die SATW im Rahmen einer Veranstaltung des Raffeisen Unternehmerzentrums Baar zum Schweizer Digitaltag den Technology Outlook 2019 vor. Nach einer Einführung durch Claudia Schärer, Leiterin Früherkennung, wird Autor Max Erick Busse-Grawitz das Thema «Kollaborative Robotik» vorstellen. Unter den weiteren Referenten ist auch SATW-Experte Dr. Stephan Sigrist, Gründer und Leiter von W.I.R.E.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Info und Anmeldung.

Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften SATW 3 sept. 2019

7. Swiss Green Economy Symposium

Dienstag, 3. September, 8:30, Theater Winterthur, Theaterstrasse 6, 8402 Winterthur

Auch dieses Jahr ist die SATW wieder Wissenschaftspartner des Swiss Green Economy Symposiums in Winterthur. Wir organisieren das Innovationsforum «Autonome Mobilität – Hype oder Gamechanger?» (IF.04). Unter der Leitung von Prof. Wolfgang Kröger, ETH, diskutieren wir dort die Chancen und Risiken der autonomen Mobilität. Mit dabei sind Dr. Jörg Beckmann, Direktor Mobilitätsakademie TCS, Judith Bellaiche, Kantonsrätin und Geschäftsführerin Swico, Bernhard Gerster, Leiter Automobiltechnik, Berner Fachhochschule, Stefan Huonder, Bereichsleiter Verkehrsregeln, Bundesamt für Strassen und viele mehr.

Weitere Informationen und Anmeldung

Science et cité 6 sept. 2019

Rendez-vous. Wissenschaft im Gespräch

Freitag/Samstag, 6.-7. September 2019 auf dem Waisenhausplatz Bern

Wir laden Schweizer Forschende und die Bevölkerung im öffentlichen Raum zum «Rendez-vous. Wissenschaft im Gespräch» ein. Denn Wissenschaft braucht Austausch, wenn sie gesellschaftlich nützlich sein soll.

Im Zentrum der Gespräche stehen alltagsnahe Themen der Gegenwart und Zukunft: Altern, Gesundheit und Wohlbefinden, Mobilität und Energie, Digitalisierung, Schönheit, und die Entwicklung unserer demokratischen Gesellschaft.

Mehr Informationen zum Anlass und Link zum Projekt

Td-net 10 sept. 2019

International Transdisciplinarity Conference 2019

10th-13th September 2019, Goethenburg, Sweden

The aim of this conference, Joining Forces for Change, is to bring together actors from different professional mandates, disciplines and sectors to engage and discuss practical examples and case studies that approach societal transformation through boundary breaking collaboration.
The conference invites practitioners and researchers from government and administrative organisations and agencies, interest groups from community and business, and researchers and students from across the university. The overall focus is on what we can learn from our collaborative experiences, case studies and practices regarding wider societal transformation, methodological innovations and theoretical development. We will specifically search for “sites for change” in terms of spaces, practices and learnings where TD research and co-production play a crucial role.
The conference is co-organised by td-net, Mistra Urban Futures and the University of Gothenburg

find out more

Science at Noon 13 sept. 2019

Open Science pour la promotion du progrès scientifique et au bénéfice de la société

Un nouveau Factsheet des Académies suisses contient des recommandations sur la mise en oeuvre de l’Open Access et de l’Open Data afin de promouvoir le progrès scientifique et de bénéficier à la société en Suisse. Le Factsheet s’adresse à la communauté scientifique, aux organisations scientifiques et aux décideurs.

Quand et où:
Table ronde le vendredi, 13 septembre 2019, 12h15 à 13h00, Maison des Académies, Berne

Participeront: Rafael Ball (Bibliothèque de l’ETHZ), Daniel Marty (Swiss Journal of Geosciences), Sabine Süsstrunk (EPF Lausanne) et Franck Vazquez (Multidisciplinary Digital Publishing Institute MDPI)

Programme
Factsheet

Entrée gratuite, aucune inscription requise

SAGW Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften 16 sept. 2019

SDG 5: Aktuelle Herausforderungen für die Gleichstellung in der Schweiz aus der Sicht der Geschlechterforschung

Montag, 16. September, 17:30-18:30, Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, 3008 Bern 

In der Schweiz ist die Gleichstellung der Geschlechter seit 1981 in der Bundesverfassung verankert. Im Jahre 1996 trat ausserdem das Gleichstellungsgesetz in Kraft, welches den Verfassungsauftrag für das Erwerbsleben konkretisiert. Dennoch happert es in Sachen Gleichstellung heute noch in verschiedenen Bereichen. So zeigt Gleichstellungsstudie 2018 des Weltwirtschaftsforums WEF auf, dass die Gleichstellung von Mann und Frau in der Schweiz stagniert und in gewissen Bereichen sogar zurückgeht. In diesem Kontext wird diskutiert, was Geschlechterforschung mit Gleichstellungspolitik zu tun hat, welche aktuelle Herausforderungen und Lösungsvorschläge diese identifiziert und wie zwischen Wissenschaft und Praxis / Politik die Brücke geschlagen werden kann.

Keynote von Prof. Dr. Andrea Maihofer (Universität Basel)

Anmeldung bis am 12.09.2019 an gabriela.indermuehle(at)sagw.ch

Mehr Informationen

SAMW Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften 19 sept. 2019

«BFH Fokus Gesundheit»: Nachhaltige Entwicklung des Gesundheitssystems

Donnerstag, 19. September, 17:30-19:00, Berner Fachhochschule Gesundheit, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Mit einer Veranstaltungsreihe rückt die Berner Fachhochschule Gesundheit (BFH) Fragen zu einer nachhaltigen Gesundheitsversorgung in den Fokus. SAMW-Präsident Daniel Scheidegger präsentiert Inhalte aus dem 2019 veröffentlichten Positionspapier «Nachhaltige Entwicklung des Gesundheitssystems», anschliessend diskutieren Studierende der BFH diese Ideen und präsentieren ihre Überlegungen zum Gesundheitswesen der Zukunft.

Die SAMW tritt mit dieser Veranstaltung bewusst in den Dialog mit einer jungen Generation und mit künftigen Gesundheitsfachleuten. Diese jungen Menschen werden das Gesundheitssystem prägen und zugleich als künftige Patientinnen und Patienten auf dessen Nachhaltigkeit angewiesen sein. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos, eine Anmeldung jedoch erwünscht.

Anmeldung

SCIENCE AT NOON

Algorithmus, Arbeitswelt, Alpen: Einblick in die Forschungsvielfalt des NFP 75 «Big Data»

 Montag, 23. September 2019, 12:15-13:00, Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, Bern

Die digitale Revolution bewirkt nicht nur eine viel schnellere Speicherung grosser Datenmengen, sondern auch einen ganz anderen Zugang zum Wissen, der sämtliche wissenschaftliche Bereiche zum Umdenken auffordert. Dank des Potentials der Simulation für die Gewinnung analog nicht erschliessbarer Erkenntnisse sehen sich die geisteswissenschaftlichen «kleinen Fächer» mit einer erhöhten Sichtbarkeit an der Schnittstelle von Wissenschaft und Öffentlichkeit konfrontiert. In diesem Referat werden einige Beispiele aus der Papyrologie und der Archäologie präsentiert und Schlussfolgerungen für die Positionierung dieser Disziplinen in der gegenwärtigen Wissenschaftslandschaft gezogen.

Referentin: Beatrice Huber, Beauftragte Wissens- und Technologietransfers des NFP 75 «Big Data» sowie Communications Manager bei der SATW

Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Mehr Informationen zu Science at Noon

Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften SATW 24 sept. 2019

Tage der Technik 2019 – Mit Technik gegen den Klimawandel

Dienstag, 24. September, 13:30-19:00, Empa-Akademie, Dübendorf

Die Klimaerwärmung ist heute eine der grössten Herausforderungen für die Menschheit. Erfolgversprechende Klimaschutzmassnahmen sind dringend nötig, um die CO2-Reduktionsziele der UN-Klimakonferenz in Paris zu erreichen. Angesichts der nur schwer zu erreichenden Verhaltensänderungen der Menschen und dem stetig steigenden Energie-, Konsum-, Mobilitäts- und Raumbedarf sind vor allem technische Innovationen zur Reduktion der Treibhausgase gefragt. Welche sind das, welchen Beitrag können sie leisten und können die Staaten lenkend mithelfen? Diesen Fragen gehen die Tage der Technik 2019 aus verschiedenen Blickwinkeln auf den Grund.

Mit dabei sind unter anderen:
Prof. David N. Bresch, Professor für Wetter- und Klimarisiken ETH Zürich / MeteoSchweiz
Dr. Brigitte Buchmann, Direktionsmitglied Empa und Mitglied SATW
Dr. Rolf Hügli, Generalsekretär SATW

Weitere Informationen und Anmeldung

ProClim und NCCS 24 sept. 2019

K3 Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft 2019 - Klimakommunikation in Zeiten gesellschaftlicher Transformation

24.-25. September 2019, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Wer Klimaschutz ins Zentrum rücken will, stößt häufig auf passives Schweigen. Mentale, soziale und psychologische Barrieren machen den Klimawandel im Wortsinn zum sperrigen Thema. Diese Mechanismen gilt es zu verstehen – statt die Appelle und Mahnungen zum Handeln zu steigern. Der deutschsprachige Klimakommunikationskongress geht in seine zweite Runde und findet vom 24. bis 25. September am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) statt.

Folgende drei Fragen führen durch den Kongress:

  • Wie können wir Klimakommunikation analysieren und was lernen wir daraus?
  • Wie wird Klimakommunikation wirksam – sei es in der Politik oder im Alltag?
  • Welche Zukunftsbilder und Visionen helfen der Klimakommunikation?

Mehr Informationen

Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften SATW 26 sept. 2019

TecToday: Cybercrime – Tatort Internet

Donnerstag 26. September, 18:00-20:00, Digital Festival Zürich, Club Hard One, Hardstrasse 260, 8005 Zürich

Ein immer grösserer Teil unseres Lebens spielt sich online ab. Wir kaufen im Internet ein, erledigen Bankgeschäfte via Smartphone und kommunizieren mit unseren Bekannten im Social Web. Dabei produzieren wir eine Menge Daten. Diese geben bisweilen viel über uns preis und können missbraucht werden. Wo lauern die grössten Gefahren? Hören Sie von Fachleuten, wie Kriminelle vorgehen, wenn sie im Netz nach Opfern suchen. Tauchen Sie mit uns ein in die Schattenwelt des Darknets. Erfahren Sie in der Podiumsdiskussion, welchen wirtschaftlichen Schaden Cyberkriminelle jährlich verursachen, wie man ihnen auf die Schliche kommt und wie man sich gegen Internetkriminalität schützen kann. Schliesslich gehen wir auch der Frage nach, ob man das Internet sicherer machen kann, ohne die Freiheiten aller Nutzerinnen und Nutzer einzuschränken.

Programm und Anmeldung

Projekt Mensch nach Mass - personalisierte Gesundheit 3 oct. 2019

Habe ich noch die Kontrolle über meine Gesundheitsdaten?

 Donnerstag, 3. Oktober 2019, 19:30 – 21:00, Kreuz, Kreuzgasse 4, Solothurn

Medizinische Daten und genetische Informationen sind sehr persönlich. Wem gehören sie und wer darf sie verwenden? Sind wir verpflichtet, unsere Gesundheitsrisiken zu kennen – oder gibt es ein Recht auf Nichtwissen? Wie ist die rechtliche Situation, wenn andere Personen (Verwandte, Angehörige oder die Gesellschaft allgemein) von diesen Daten betroffen sind? Nehmen Sie an einer weiteren Dialogveranstaltung von «Mensch nach Mass» teil und reden Sie mit bei diesen brisanten Fragen rund um unsere Gesundheitsdaten.

Mehr Informationen

Wissenschaftscafé Bern 7 oct. 2019

Bitcoin erklärt

Montag, 7. Oktober 17.30–19.00 Uhr, Orell Füssli Buchhandlung im Loeb, 2. Untergeschoss, Event Café, Spitalgasse 47/51, Bern

Was ist ein Bitcoin und wie funktioniert er? Welche Technologie steckt dahinter? Wer- den Bitcoins tatsächlich von Personen ver- wendet? Wer kontrolliert das Netzwerk? Was sind die rechtlichen Grundlagen? Welche Vor- und Nachteile hat der Bitcoin? Zahlt man auch Steuern? Wird mit Bitcoin spekuliert wie an der Börse? Wie anonym ist die Technologie? Warum vertrauen Menschen Bitcoin?


Diskutieren Sie mit:

  • Prof. Dr. Kai Brünnler, Professor für Informatik, Berner Fachhochschule
  • Dr. Matthias Stürmer, Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit, Universität Bern
  • Dr. Elisabeth Ehrensperger, Geschäftsführerin Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS, Bern
Moderation: Michael Sahli, Redaktor Radio SRF

Programm Wissenschaftscafé Bern

SAGW Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften 8 oct. 2019

SDG 8 : Droit au travail et conditions de travail équitables – Entre protection et émancipation

Dienstag, 8. Oktober, 17:30-18:30, Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, Bern

In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gibt es ein Recht auf Arbeit und faire Arbeitsbedingungen. Nach der Industrialisierung suchte die Gesellschaft nach Lösungen, um sich vor den Folgen eines plötzlichen Wettbewerbs zwischen Einzelpersonen um die Arbeit zu schützen. Heute sind die Probleme identisch, aber in einem globalisierten, technologischeren und wettbewerbsfähigeren Umfeld. Kann das Wirtschaftssystem wirklich jedem einen Arbeitsplatz und gute Bedingungen garantieren, in der Schweiz und über die gesamte Produktionskette hinweg? Was halten Sie von einem alternativen System, in dem die Gesellschaft immer weniger arbeiten müsste, um sich selbst zu versorgen? Dies ist die Idee des neuen Modells «Human Economy», welches untersucht, wie man von einer herkömmlichen Logik des Schutzes zu einer moderneren Logik der Emanzipation von der Arbeit übergehen kann. Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt? Müssten wir ein bedingungsloses Grundeinkommen garantieren? Wir beleuchten verschiedene Mythen über die Arbeit und diskutieren Lösungen, um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.

Keynote von Dr. Nicolas Bueno (Universität Zürich)

Anmeldung bis am 04.10.2019 an gilles.nikles(at)sagw.ch

Mehr Informationen

Un colloque dans la série " Medical Humanities " " Pouvoir et médecine 24 oct. 2019

Le pouvoir du patient

Les patient-e-s sont au centre de la médecine. Les changements sociaux et techniques ainsi que les nouveaux droits et devoirs des patient-e-s et des médecins modifient leurs relations. Nous vous invitons donc cordialement à participer au colloque Medical Humanities « Le pouvoir du patient » afin de discuter, entre autres, des relations de pouvoir, des compétences en santé et des processus décisionnels.

Quand et où :
Jeudi 24 octobre 2019, de 13h30 à 17h30 à Berne (centre de congrès « Allresto »)

Inscription

Wissenschaftscafé Bern 4 nov. 2019

Achtsamkeit – Hilfe oder Hype?

Montag, 4. November, 17.30–19.00 Uhr, Orell Füssli Buchhandlung im Loeb, 2. Untergeschoss, Event Café, Spitalgasse 47/51, Bern

Gut geschlafen? Was versteht man unter Acht- samkeit? Wie fühlen Sie sich jetzt? Haben wir heutzutage wirklich mehr Stress als vor der in- dustriellen Revolution? Kann die Fokussierung auf sich selbst auch negativ sein? Sind Sie ge- rade entspannt? Wissen Sie, was ihrem Körper gut tut? Kann man überhaupt innere Ruhe und Frieden finden? Was sagen eigentlich wissen- schaftliche Studien zu diesen Themen?

Diskutieren Sie mit:

  • Dr. Helen Lehmann, Dozentin und Beraterin im Bereich Kader- und Systementwicklung (KSE), Institut für Weiterbildung und Medienbildung, PHBern
  • Prof. Dr. Jens Schlieter, Professor am Institut für Religionswissenschaft, Universität Bern
  • Gabriela von Arx, Geschäftsführerin Born | von Arx – Institut für Identität und Selbsterkenntnis und MBSR-Lehrerin, Bern
Moderation: Michael Gerber, Beauftragter Kommunikation, PHBern

Programm Wissenschaftscafé Bern

Schweizerische Akademie der technischen Wissenschaften SATW 5 nov. 2019

Zukunftstechnologien in der Schweiz

Dienstag 5. November, 16:30-19:00, business parc, Christoph Merian-Ring 11, 4153 Reinach BL

Am 5. November stellt die SATW in Reinach (BL) im Rahmen der Veranstaltung «Zukunftstechnologien in der Schweiz» des Raffeisen Unternehmerzentrums den Technology Outlook 2019 vor. Nach einer Einführung durch Generalsekretär Dr. Rolf Hügli wird SATW-Experte und Autor Prof. Pavel Hora das Thema «Digitaler Zwilling» vorstellen. Ausserdem gibt es ein Referat über Chatbots von Stefan Jeker, dem Leiter des Raiffeisen Innovations-Labors.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Info und Anmeldung.

SAGW Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften 12 nov. 2019

SDG 10: Réduire les inégalités à l'intérieur et entre les pays – Les défis dans le contexte global et suisse

Dienstag, 12. November, 17:30 - 18:30, Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, Bern

Die Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung zielt darauf ab, Ungleichheiten innerhalb und zwischen den Ländern abzubauen, um allen sozialen Gruppen und insbesondere den sozial benachteiligten Gruppen die Teilnahme am sozialen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Leben zu ermöglichen. Konkret wird erwartet, dass die 40 Prozent der Bevölkerung mit dem niedrigsten Einkommen ein überdurchschnittliches Einkommenswachstum verzeichnen. Der Vortrag beschreibt zunächst die Entwicklung der Ungleichheiten der letzten Jahre sowohl auf globaler Ebene, zwischen den Ländern und innerhalb der Länder in Bezug auf die Schweiz und behandelt dann die entsprechenden Herausforderungen im Kontext der globalen wie auch der Schweizer Gesellschaft.

Keynote von Prof. Dr. Christian Suter (Universität Neuchâtel)

Anmeldung bis am 08.11.2019 an elodie.notexisting@nodomain.comlopez@sagw.notexisting@nodomain.comch

Mehr Informationen

SCNAT Akademie der Naturwissenschaften Schweiz 15 nov. 2019

Global Science Film Festival

15.-17. November, Bern und Zürich

The Global Science Film Festival aims to advance public understanding of science, environment and nature through the power of film, and it serves as a networking platform for international scientists, environmentalists, naturalists, producers and broadcasting commissioners, with representatives from commerce and politics.

Films will be screened in the following categories:

  1. Feature-length Films
  2. Short Films
  3. Scientists-as-Filmmakers
Panel discussions with film makers and scientists will be organized after each film by the Platform Biology of the Swiss Academy of Sciences (SCNAT)
Detailed program to follow!

More information: webpage global science film festival


Inscription Newsletter électronique

 

Magazine de la recherche «Horizons»

Édition actuelle
S'abonner à Horizons

Membres des Académies suisses des sciences

Centres de compétences :

Sciences humaines et sociales

Actualités de l'ASSH

Sciences naturelles

Actualités SCNAT

Sciences médicales

Actualités des l'ASSM

Sciences techniques

Actualités des la SATW


L’évaluation des choix technologiques

Actualités de TA-SWISS

Académies suisses des sciences
Maison des Académies
Laupenstrasse 7
Case postale
CH-3001 Berne

Tél +41 (0)31 306 92 20
info@akademien-schweiz.ch