Science at Noon


Jeweils 12.15 bis 13.00 Uhr
Cantina dell'Accademia im Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, Bern


Wissen teilen, spannenden Menschen begegnen und Schnittstellen leben: Im Rahmen von «Science at Noon» diskutieren Akteure aus dem Netzwerk der Akademien der Wissenschaften regelmässig wissenschaftliche und wissenschaftspolitische Themen und geben sich gegenseitig Einblick in laufende und umgesetzte Projekte.



Freier Eintritt, ohne Anmeldung, offen für alle Interessierten

Wenn Sie als Vertreterin oder als Mitarbeiter einer Organisation des Wissenschaftsbetriebs Interesse haben, die Veranstaltungsreihe «Science at Noon» mit einem Kurzreferat mitzugestalten, freuen wir uns über Ihre Kontaktnahme: lucie.notexisting@nodomain.comstooss@akademien-schweiz.notexisting@nodomain.comch
 

Dienstag, 3. September 2019


BIG DATA AND SMALL DISCIPLINES:
Zur Arbeit mit Big Data in geisteswissenschaftlichen Disziplinen

Die digitale Revolution bewirkt nicht nur eine viel schnellere Speicherung grosser Datenmengen, sondern auch einen ganz anderen Zugang zum Wissen, der sämtliche wissenschaftliche Bereiche zum Umdenken auffordert. Dank des Potentials der Simulation für die Gewinnung analog nicht erschliessbarer Erkenntnisse sehen sich die geisteswissenschaftlichen «kleinen Fächer» mit einer erhöhten Sichtbarkeit an der Schnittstelle von Wissenschaft und Öffentlichkeit konfrontiert. In diesem Referat werden einige Beispiele aus der Papyrologie und der Archäologie präsentiert und Schlussfolgerungen für die Positionierung dieser Disziplinen in der gegenwärtigen Wissenschaftslandschaft gezogen.

Referent: Prof. Antonio Loprieno, Ägyptologe, Präsident der Akademien der Wissenschaften Schweiz a+, Präsident ALLEA, ALL European Academies


vendredi, 13 septembre


PANEL DISCUSSION: OPEN SCIENCE TO FOSTER SCIENTIFIC PROGRESS AND TO BENEFIT SOCIETY

The panel will discuss the publication «Open Science in Switzerland: Opportunities and Challenges» that the Swiss Academies of Arts and Sciences recently published in form of a Factsheet. The focus will be on Open Access and Open Data, on which the Factsheet makes several recommendations.

Panellists

Dr Rafael Ball
Director of the ETH Library, Zurich

Dr Daniel Marty
Editor-in-Chief of the Swiss Journal of Geosciences, University of Basel

Prof. Sabine Süsstrunk
Chair in the Images and Visual Representation Lab, EPF Lausanne

Dr Franck Vazquez
Chief Scientific Officer at MDPI (Multidisciplinary Digital Publishing Institute) and Board Member of OASPA (Open Access Scholarly Publishers Association), Basel

Moderation

Prof. Antonio Loprieno
President of the Swiss Academies of Arts and Sciences

Le panel se tiendra en anglais.

Montag, 23. September 2019


ALGORITHMUS, ARBEITSWELT, ALPEN:
Einblick in die Forschungsvielfalt des NFP 75 «Big Data»

Geräte wie Smartphones sind in unserem Alltag allgegenwärtig. Sie sind in grosse Netzwerke integriert und generieren immer grössere Datenmengen. Es braucht neuartige Lösungen, damit Big Data bewältigt werden kann. Wegen Big Data werden sich auch unsere Lebens- und Arbeitsweise sowie unser Umgang innerhalb der Gesellschaft signifikant ändern. Geeignete Regulierungsmassnahmen sind gefragt und die Bürgerinnen und Bürger müssen die Auswirkungen von Big Data verstehen können. Im Nationalen Forschungsprogramm NFP 75 «Big Data» sind Projekte zu Computing und Informationstechnologie, Recht und Sozialwissenschaften sowie für vielfältige Big-Data-Anwendungen vereint. Das Referat gibt Einblick in die Projekte, zu Algorithmen, zur Arbeitswelt, zu den Alpen und noch zu vielem mehr.

Referentin: Beatrice Huber, Beauftragte Wissens- und Technologietransfers des NFP 75 «Big Data» sowie Communications Manager bei der SATW

Montag, 7. Oktober 2019


DIGITAL TECHNOLOGY TO FOCUS ATTENTION ON BIODIVERSITY CONSERVATION:
From knowledge to action

Dr. Jens Ingensand, Institute of Territorial Engineering (INSIT), HEIG-VD, HES-SO
Prof. Olivier Ertz, Media Engineering Institute (MEI), HEIG-VD, HES-SO

Dienstag, 15. Oktober 2019


PODIUMSDISKUSSION: DIE WISSENSCHAFTLICHEN POLITIKSTIPENDIEN -
Was sie zur Stärkung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Gesellschaft beitragen

Es diskutieren:
Dr. Jürg Pfister, Präsident Stiftung Wissenschaftliche Politikstipendien

Dr. Anne-Sophie Morand, Wissenschaftliche Politikstipendiantin 2019
Barbara Dellwo, Wissenschaftliche Politikstipendiantin 2019/2020

Moderation: Claudia Appenzeller, exec. MPA, Generalsekretärin Akademien der Wissenschaften Schweiz

Archiv Veranstaltungen 2019: siehe Rubrik "2019".

 
 

Inscription Newsletter électronique

 

Magazine de la recherche «Horizons»

Édition actuelle
S'abonner à Horizons

Membres des Académies suisses des sciences

Centres de compétences :

Sciences humaines et sociales

Actualités de l'ASSH

Sciences naturelles

Actualités SCNAT

Sciences médicales

Actualités des l'ASSM

Sciences techniques

Actualités des la SATW


L’évaluation des choix technologiques

Actualités de TA-SWISS

Académies suisses des sciences
Maison des Académies
Laupenstrasse 7
Case postale
CH-3001 Berne

Tél +41 (0)31 306 92 20
info@akademien-schweiz.ch